Mittwoch, 24. Mai 2017

"Hilfe! Meine Lehrerin ist ein Alien"

Mein Bruder ist ein Superheld, aber ich muss die Welt retten: "Hilfe! Meine Lehrerin ist ein Alien"!

David Solomons, übersetzt von Ebi Naumann 

Hilfe! Meine Lehrerin ist ein Alien 
978-3-8489-2090-7 
Aladin Verlag 
Alter: 10+

Schon blöd, wenn man keine Superkräfte hat. Lukes Bruder Zack ist Star Typ, ein cooler, fliegender Superheld, und seine beste Freundin Lara kann als Flattergirl (Klein-)Tiere kontrollieren. Luke und sein Kumpel Serge würden sich, ihre Ideen und ihr Engagement gern dem Club der Helden, von Luke S.C.H.A.L. genannt, zur Verfügung stellen, doch ihre Dienste sind nicht erwünscht. Es ist genau wie in der Schule, wo sie im Sport keine Mannschaft haben will. Luke hat den Verdacht, dass seine Sportlehrerin Miss Gram eine Superschurkin ist, doch niemand nimmt ihn ernst. Auch als er eine Idee hat, was es wirklich mit den drei abstürzenden Jets auf sich hatte, die Zack in letzter Sekunde retten konnte, hört ihm niemand zu. Nur mit seinem neuerdings arbeitslosen Vater kann Luke reden. Seit dem Meteoriten in Band 1, dessen Bruchstücke eine Menge Schäden anrichteten, muss die Versicherungsgesellschaft, bei der er arbeitete, sparen. Die beiden spielen ein neues Spiel auf der Xbox, das in Lukes Heimatstadt spielt und in dem viele vertraute Personen verkommen. In diesem Spiel, „Irdische Schwachmaten“ muss der Spieler gegen Star Typ und Flattergirl antreten. Luke ist besessen davon, seinen ach-so-tollen Bruder zu besiegen, auch wenn es nur in einem Computerspiel ist. Als seine Eltern die Xbox bei eBay verkaufen, nimmt Luke einen Job im Comicladen an, um dort weiter zu spielen. Im Comicladen trifft Luke auf Christopher Talbot, den besiegten Schurken aus Band 1, der so tut, als sei er plötzlich die Harmlosigkeit in Person bzw. ein missverstandener Held. Als es Luke tatsächlich gelingt, das Spiel zu gewinnen, geschieht etwas Unglaubliches. Es wird von Außerirdischen auf ihr Schiff gebeamt. Sie haben das Spiel auf die Erde gebracht, um herauszufinden, wie man Star Typ besiegen kann, und Luke hat es ihnen dummerweise gezeigt. Alle Aliens sehen genau aus wie Miss Gram. Sie planen eine Invasion der Erde als Teil einer intergalaktischen Realilty-Show, denn ihr Volk ist süchtig nach Unterhaltung. Sie schicken einen Cyborg zur Erde, der genau wie Zacks Schwarm Cara aussieht und ihn mit einem explosiven Kuss ausschalten soll. Die echte Cara wird von den Aliens gefangen gehalten. Luke schafft es, aus dem Raumschiff zu entkommen und zurück zur Erde zu beamen. Er tut alles, um seinen Bruder zu warnen, doch der hört ihm gar nicht zu. Lara glaubt ihm auch nicht, nicht einmal Serge ist auf seiner Seite. Der einzige, der ein offenes Ohr für ihn hat, ist ausgerechnet Ex-Superschurke Talbot. Notgedrungen verbündet sich Luke mit ihm. Sie müssen unbedingt vermeiden, dass Zack den Cara-Borg küsst. Leider bleiben die Aliens nicht untätig. Mit einer Fernbedienung nehmen sie Luke die Stimme, so dass er Zack nicht sagen kann, was Sache ist. So kommt es zu dem verhängnisvollen Kuss. Zack explodiert zwar nicht, aber er wird mit einem schleimigen, außerirdischen Virus infiziert. Genau das haben die Aliens bezweckt. Wer mit Grippe im Bett liegt, kann nicht die Welt retten. Doch wer soll die Aliens dann stoppen? Luke ist klar, dass er die Invasion niemals aufhalten kann, aber vielleicht die Fernsehübertragung? Wenn die Aliens nicht senden können, ist die Invasion für sie nicht mehr länger sinnvoll. Plötzlich wird Luke klar, dass es auch Superhelden ohne Superkräfte geben kann. Gemeinsam mit Serge schmiedet er einen Plan, und es gelingt ihnen, auch Lara mit an Bord zu holen. Sie wollen einen Maulwurf bei den Aliens einschleusen. Auch Talbot mischt bei dem Plan mit, aber können sie ihm trauen? 

Ein neues, spannendes, intergalaktisches Abenteuer für alle Superhelden-Fans! 
Viel Spaß beim Lesen!!! 

Buch bestellen? 
https://ravensbuch.de/shop/item/9783848920907

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen